Home Basteleien One Size Fits All Praktica-B Objektiv-Adapter für DSLR - 5

siehe auch

Ich fotografiere...
 



Praktica-B Objektiv-Adapter für DSLR
Praktica-B Objektiv-Adapter für DSLR - 5 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Torsten Mücker   
Montag, 16. Februar 2009 um 19:18 Uhr
Beitragsseiten
Praktica-B Objektiv-Adapter für DSLR
2
3
4
5
Alle Seiten

 

Das genaue Fokussieren ist an den Kameras mit APS-C-Format schwieriger, somit benötigt man für Fremdobjektive entweder eine Digitalkamera mit Liveview (vergrößerbar), einen Adapter mit AF-Chip (funktioniert bei Blende 2 ... 8) oder muss sich eine passende Mattscheibe (Split-Screen) mit Focussierhilfe in die Kamera basteln, wobei man die Bestätigung des zentralen AF-Sensor verliert.

Foto mit Kombination 1.4/50 bei Offenblende, 1/50 sec Hand, Blaue Stunde, leichter Schneefall

 

Wer Tamron Adaptall Objektive für die Praktica verwendet hat, kann sie besser über die Kombination Adaptall 2 -> M42 (Nachbau ohne Blendenautomatik ausreichend) mit "M42 -> Canon EF Adapter mit AF-Chip" weiterverwenden. Kaufmöglichkeit: http://stores.ebay.de/big-is-camera . Das bietet den Konform der AF-Bestätigung und benötigt keine eigene Bastelei.

Nach meiner Erfahrung benutze ich persönlich so viele Adapter, wie ich Objektive des Anschlusstyps in der kleinen Fototasche mitnehme. Es war bei den an der Praktica verwendeten Adaptern M42->PB und Tamron Adaptall 2 ->PB auch sinnvoll, mehrere anzuschaffen, um unterwegs die Adapterwechselei zu vermeiden.

PS: Auch das Okularzubehör der Praktica passt an die Canon 450D.

Dieser Artikel wurde aus einem Gästebuchbeitrag und mehreren mails von Torsten Mücker zusammengestellt von c.z.p

Ergänzung vom 30.05.2009

Die Adapter haben sich im Einsatz als stabil und zuverlässig erwiesen. 
Noch besser sind jedoch die einfach anodisierten Adapter aus gleicher Quelle und gleicher Bauart - mit starkem Außenring:  http://www.allegro.pl/item641191001_adapter_canon_ef_eos_praktica_b_pb.html 

Diese lassen sich im Bajonett nachspannen es lässt sich mit geringstem Aufwand folgender AF-Hilfchip nach leichtem Anschleifen festkleben: http://www.filmprocess.ru/oduvanchik/instructions/canon_spec.htm
Eine gute Anleitung zum Ankleben und Schablonen sind bei dem russischen Entwickler verfügbar. Alternativ kann man die Dandelions auch in folgendem Shop kaufen: http://myworld.ebay.de/tagotech/

Von den allen anderen fertig angebotenen Adaptern kann zum jetztigen Zeitpunkt nur der von hk300 empfohlen werden: http://forum.mflenses.com/update-on-mflenses-adapter-for-praktica-pb-mount-on-eos-t14913,highlight,praktica+adapter.html

Es sind einige Fotos von der Bearbeitung als Anlage zu diesem Text angefügt.



Zuletzt aktualisiert am Samstag, 30. Mai 2009 um 02:16 Uhr
 
Kommentare (2)
Adpater aus Hongkong
1 Donnerstag, 21. Januar 2010 um 18:13 Uhr
gewa
Bei den o.g. Adaptern, die laut Werbeasussage Fokus auf Unendlich erlauben, bleibt bei den analogen Canon EOS Kameras (probiert: EOS Rebel, EOS 650, EOS 50e und EOS 3) der Spiegel nach dem Hochklappen oben und geht erst nach Entfernen, des Objektivs wieder in die Ausgangsposition zurück.
Aktuelle Bezugsquelle für den Adapter
2 Dienstag, 22. Juli 2014 um 12:02 Uhr
T. Mücker
Den Adapter gibt es noch in Polen zu kaufen: POLSKI Adapter CANON [EF] - PRAKTICA B [PB] http://allegro.pl/polski-adapter-canon-ef-praktica-b-pb-i4405031470.html Nur diese aus Messing und mit dem breiten Rand lassen sich so bearbeiten!
 

Kleinanzeigen

Carl Zeiss Jena Prakticar 2.8/50 mm

 

 

Das Carl Zeiss Jena Prakticar 2.8/50 mm wird in einigen Publikationen als Prototyp in anderen als "extrem selten" bezeichnet. Es basiert auf dem bekannten Tessar für M42-Gewinde.
Weiterlesen...
Computerblitzgerät Praktica BC 222


{slimbox images/stories/accessories/flashes/bc222.jpg, images/stories/accessories/flashes/bc222.jpg, Computerblitz Praktica BC 222; images/stories/accessories/flashes/bc222_rear.jpg, , Computerblitz Praktica BC 222}

 

Das Computerblitzgerät Praktica BC 222 wurde für Pentacon Dresden von Elgawa Plauen, dem üblichen Produzenten für Fotoblitzgeräte in der DDR, gebaut. Die vollständige Herstellerbezeichnung lautete: "VEB Transformatoren- und Röntgenwerk "Hermann Matern" Dresden, Betrieb des VEB Kombinat Automatisierungsanlagenbau, Werk Elgawa Plauen".
Die Bauzeit begann etwa 1987 und endete mit der politischen Wende 1990.

Die kompakte Gehäuseform mit dem Schwenkreflektor teilt es sich mit dem Amateurblitzgerät B 220 und dem Exportmodell BT 225.
Wie die beiden anderen Geräte auch wird es durch 4 Batterien (Größe R6 / AA / Mignon) betrieben und ermöglicht damit eine Blitzanzahl von mehr als 250 Stück pro Batteriesatz. Akkus lassen sich mit dem Gerät nicht betreiben. Verantwortlich dafür ist die kleinere Zellspannung von 1,2V gegenüber 1,5V bei Batterien, das heißt bei vier Akkus im Gerät liegen nur noch 4 x 1,2 = 4,8V statt 6V an den Kontakten an. Diesen Spannungsunterschied von 20% weniger kann das im Blitzgerät eingebaute Netzteil nicht wettmachen.

Weiterlesen...