Home Kameras Kameras manuelle & automatische Verschlusszeit

siehe auch

Meine Lieblings-Praktica ist...
 



Kameras manuelle & automatische Verschlusszeit

 

BC1 mit manueller und automatischer Verschlusszeit

 

Die Kameras mit manueller und automatischer Verschlusszeiteinstellung bieten den Komfort, bei vorgewählter Blende ohne weitere Einstellung mit automatisch angepasster Belichtungszeit zu arbeiten und zugleich lassen sie die kreative Möglichkeit, mit von Hand eingestellter Blende und Belichtungszeit z.B. besondere Effekte zu erzielen.

Titelfilter     Anzeige # 
# Beitragstitel Autor Zugriffe
1 BX20 c.z.p 17011
2 BX20s c.z.p 12734
3 BX20s grün c.z.p 7190
4 Jenaflex AM1 1.Version Administrator 5463
5 Jenaflex AM1 2.Version Administrator 4866
6 B200 2.Version c.z.p 5698
7 B200 chrom c.z.p 4943
8 B200 chrom Pentacon Italia c.z.p 4984
9 BCX chrom c.z.p 5081
10 BCX schwarz c.z.p 4886
11 BC1 1. Version c.z.p 6581
12 BC1 2. Version c.z.p 5808
13 BC1 arabic c.z.p 5126
14 BC3 c.z.p 5383
15 B200 1.Version c.z.p 6050
 
 

Kleinanzeigen

aus Jena 1.4/50 mm

 

 

Das aus Jena DDR 1.4/50 mm ist das lichtstärkste Objektiv für die Praktica-B Kameras. Bekannt sind verschiedene Versionen beschriftet mit: "Carl Zeiss Jena" "Carl Zeiss Jena DDR" und "aus Jena"
Weiterlesen...
Computerblitzgerät Praktica BC 222


{slimbox images/stories/accessories/flashes/bc222.jpg, images/stories/accessories/flashes/bc222.jpg, Computerblitz Praktica BC 222; images/stories/accessories/flashes/bc222_rear.jpg, , Computerblitz Praktica BC 222}

 

Das Computerblitzgerät Praktica BC 222 wurde für Pentacon Dresden von Elgawa Plauen, dem üblichen Produzenten für Fotoblitzgeräte in der DDR, gebaut. Die vollständige Herstellerbezeichnung lautete: "VEB Transformatoren- und Röntgenwerk "Hermann Matern" Dresden, Betrieb des VEB Kombinat Automatisierungsanlagenbau, Werk Elgawa Plauen".
Die Bauzeit begann etwa 1987 und endete mit der politischen Wende 1990.

Die kompakte Gehäuseform mit dem Schwenkreflektor teilt es sich mit dem Amateurblitzgerät B 220 und dem Exportmodell BT 225.
Wie die beiden anderen Geräte auch wird es durch 4 Batterien (Größe R6 / AA / Mignon) betrieben und ermöglicht damit eine Blitzanzahl von mehr als 250 Stück pro Batteriesatz. Akkus lassen sich mit dem Gerät nicht betreiben. Verantwortlich dafür ist die kleinere Zellspannung von 1,2V gegenüber 1,5V bei Batterien, das heißt bei vier Akkus im Gerät liegen nur noch 4 x 1,2 = 4,8V statt 6V an den Kontakten an. Diesen Spannungsunterschied von 20% weniger kann das im Blitzgerät eingebaute Netzteil nicht wettmachen.

Weiterlesen...