Home Basteleien

siehe auch

Ich fotografiere...
 



Disassembly
Auf- und Auseinanderbau der Kameras der Praktica B Serie

Praktica-B Objektiv-Adapter für DSLR PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Torsten Mücker   
Montag, 16. Februar 2009 um 19:18 Uhr

 

Canon EOS 450d mit Carl Zeiss Jena 1.4/50mm

 

Die digitalen Gehäuse sind seit ein paar Monaten durchaus bezahlbar geworden. Wer etwas mehr Zubehör besitzt, wird jetzt darüber nachdenken, wie es mit seiner Anschaffung aus dem Praktica-System weitergeht. Und viele Praktica-Besitzer werden sich nicht die lichtstarken AF-Objektive der Marktführer leisten wollen.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 30. Mai 2009 um 02:16 Uhr
Weiterlesen...
 
Praktica B series disassembly PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: drew (at) rileyelf.co.uk   
Freitag, 22. Februar 2008 um 22:22 Uhr

After buying a cheap Praktica BC1 for spares on Ebay I thought I would share with the world what I have learned about them.

The reason I bought the BC1 was to provide a particular part for my partially non-working BCA. The fault with my BCA was that the auto winder would work with it. It turns out the fault was in the base of the camera. A lttle operating peg was missing, this peg operates a leaf switch that in turn switches the winder on.

 

Peg should be there...

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 22. Februar 2008 um 23:41 Uhr
Weiterlesen...
 


 

Kleinanzeigen

Carl Zeiss Jena DDR 1.4/50 mm

 

 

Das Carl Zeiss Jena DDR 1.4/50 mm ist das lichtstärkste Objektiv für die Praktica-B Kameras. Bekannt sind verschiedene Versionen beschriftet mit: "Carl Zeiss Jena" "Carl Zeiss Jena DDR" und "aus Jena"

Weiterlesen...
Computerblitzgerät Praktica BC 222


{slimbox images/stories/accessories/flashes/bc222.jpg, images/stories/accessories/flashes/bc222.jpg, Computerblitz Praktica BC 222; images/stories/accessories/flashes/bc222_rear.jpg, , Computerblitz Praktica BC 222}

 

Das Computerblitzgerät Praktica BC 222 wurde für Pentacon Dresden von Elgawa Plauen, dem üblichen Produzenten für Fotoblitzgeräte in der DDR, gebaut. Die vollständige Herstellerbezeichnung lautete: "VEB Transformatoren- und Röntgenwerk "Hermann Matern" Dresden, Betrieb des VEB Kombinat Automatisierungsanlagenbau, Werk Elgawa Plauen".
Die Bauzeit begann etwa 1987 und endete mit der politischen Wende 1990.

Die kompakte Gehäuseform mit dem Schwenkreflektor teilt es sich mit dem Amateurblitzgerät B 220 und dem Exportmodell BT 225.
Wie die beiden anderen Geräte auch wird es durch 4 Batterien (Größe R6 / AA / Mignon) betrieben und ermöglicht damit eine Blitzanzahl von mehr als 250 Stück pro Batteriesatz. Akkus lassen sich mit dem Gerät nicht betreiben. Verantwortlich dafür ist die kleinere Zellspannung von 1,2V gegenüber 1,5V bei Batterien, das heißt bei vier Akkus im Gerät liegen nur noch 4 x 1,2 = 4,8V statt 6V an den Kontakten an. Diesen Spannungsunterschied von 20% weniger kann das im Blitzgerät eingebaute Netzteil nicht wettmachen.

Weiterlesen...