BX10DX Drucken
Geschrieben von: c.z.p   
Donnerstag, 21. Februar 2008 um 22:22 Uhr

 

 

 

Die BX 10 DX wurde von Juni 1989 bis Juli 1990 in nur 488 Exemplaren hergestellt. Es gibt zwei Versionen, eine mit roten und eine mit farbigen LEDs. Als erste Praktica verfügt sie über DX-Erkennung der Filmempfindlichkeit.

Technische Merkmale:

  • elektronisch gesteuerter Magnet-Metalllamellenverschluss mit stufenloser Belichtungszeit zwischen 1/1000 und 40 Sekunden
  • manuell einstellbare Zeit: B, 1/100s
  • Praktica-Bajonettanschluss, EDC (elektronische Blendenkontrolle) zur TTL-Belichtungsmessung mittels Silicium-Fotosensor
  • automatische Eerkennung der Filmempfindlichkeit, manuell einstellbar von ASA 25 - 400
  • Einspiegelung der gewählten Blende mit Information über den Spannzustand
  • keine Belichtungskorrektur
  • pentaprismischer Sucher mit 95% Sichtfeld, dreifache Scharfstellmöglichkeit durch diagonales Schnittbild, Mikroprismenring und Mattscheibe, LEDs zur Anzeige der gewählten(blinkend) und gemessenen(konstant) Belichtungszeit
  • Belichtungsspeicherknopf(AEL), Anzeige durch grüne LED, mechanischer Selbstauslöser(ca. 10s), Abblendhebel
  • Blitzschuh X-Synchronisation (1/100 s), Blitzbereitschaftsanzeige und Blitz-"O.K."-Signal im Sucherbild
  • Anschlussmöglichkeit für Motorwinder
  • beim Öffnen der Rückwand rückstellendes Bildzählwerk, Auslösesperre
  • 4xLR44 Batterie (V 28PX, 6 Volt)
Zuletzt aktualisiert am Freitag, 02. Mai 2008 um 09:47 Uhr